Auch Weihnachtsgeschenke können nachhaltige sein. Mitarbeiter des Lahn-Dill-Kreises geben Tipps. Foto: Ylanite Koppens/pexels via canva.com

Oh, du nachhaltige Weihnachtszeit

Energie- und Bildungsmanager des Lahn-Dill-Kreises geben Tipps für Weihnachtsgeschenke, die gut für Natur, Klima und den Geldbeutel sind

Kaufrausch vorher, Geschenkpapierberge und Pappkartons hinterher: So sieht es rund um Weihnachten oft aus, auch wenn viele das sicher gerne vermeiden würden. Doch wie klappt nachhaltiges Schenken? Energiemanager Axel Jankowski aus der Stabsstelle für Energie- und Klimaschutz und der Bildungsmanager Felix Merklinger-Lötzsch geben Tipps, wie Schenkende Freude bereiten können und das Fest auch mit Kleinigkeiten nachhaltiger werden kann: 

Warum immer alles neu kaufen? Sehr gut erhaltene, aber schon gebrauchte Dinge wie Bücher und Spielzeug können einfach über Kleinanzeigen, auf Flohmärkten oder digitalen Verkaufsplattformen meist sogar lokal besorgt werden. 

Selbst verfügen die meisten sicher auch noch über so einige „Schätze“, die gut gehütet im Keller oder auf dem Dachboden lagern, weil sie nicht mehr genutzt werden. Gerade in der Vorweihnachtszeit könnten diese anderen wieder eine Freude machen, wenn sie weiterverkauft oder gespendet werden. 

Weihnachtsfeiern mit den Kolleginnen und Kollegen werden oft mit kleinen Geschenken versüßt – ob Tombola oder Wichteln. „Wir werden in diesem Jahr das erste Mal Schrottwichteln“, sagt Felix Merklinger-Lötzsch. Jeder verpackt einen Gegenstand, den er oder sie daheim nicht mehr benötigt, der dann eine neue Besitzerin oder einen neuen Besitzer findet. 

Weihnachtsgeschenke für die Familie sollen dagegen persönlich sein. „Wir machen uns im Familienkreis jedes Jahr Gedanken, wie wir im kommenden Jahr gemeinsam schöne Stunden erleben können“, erzählt Axel Jankowski. „Zu diesen Zeitgeschenken, ob ein Besuch im Kino, ein Konzert oder ein Tag im Schwimmbad, schreiben wir ein paar nette Worte und freuen uns auf die schönen Stunden“, sagt er.

Und wie werden Weihnachtsgeschenke nachhaltig verpackt? Zeitungspapier oder Packpapier aus Päckchen eignen sich dafür sehr gut, sagt Energiemanager Axel Jankowski. Das kann wahlweise noch bunt gestaltet werden, mit einer Schleife aus Stoffband umwickelt oder mit Naturmaterialien dekoriert werden. Auch Geschenktaschen eignen sich als gute Ergänzung zur Verpackung in Zeitungspapier – so bleibt der Auspack-Überraschungs-Effekt erhalten und die „festliche“ Verpackung kann wiederverwendet werden. „Und wer ganz konsequent sein möchte, lässt auch den Klebestreifen weg“, ergänzt Felix Merklinger-Lötzsch. 

Kontakt

Lahn-Dill-Kreis

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-0
info@lahn-dill-kreis.de