Abstand, Mund-Nasen-Bedeckung und Hygiene

92 Schulen im Lahn-Dill-Kreis bereiten sich auf Unterrichtsstart vor

An den 92 Schulen im Lahn-Dill-Kreis startet ab dem kommenden Montag schrittweise der Schulunterricht. Die Schulen, die Kreis-Schulabteilung und die Kreis-Schulbauabteilung treffen aktuell alle nötigen Vorkehrungen, um die Schutz-Maßnahmen im Zuge der Corona-Pandemie bis zum Unterrichtsstart am 27. April 2020 für die 6.763 betroffenen Schülerinnen und Schüler einzurichten.

Der Lahn-Dill-Kreis hat sich mit dem zuständigen Staatlichen Schulamt Lahn-Dill-Weilburg auf die folgenden Regelungen und dringenden Empfehlungen geeinigt, um einer Verbreitung des Corona-Virus entgegenzuwirken:

  • Es wird dringend empfohlen, während des öffentlichen wie privaten Schülertransport sowie in den Pausen und auf dem Schulhof eine Mund-Nasen-Bedeckung (es eignen sich beispielsweise Alltags- bzw. Communitymasken) zu tragen.
  • Schülerinnen und Schüler mit Krankheitsanzeichen sollen zuhause bleiben.
  • Ein Abstand von mindestens 1,5 m zur nächsten Person ist unbedingt einzuhalten.
  • Pro Klassenraum werden daher nur 10 bis max. 15 Schülerinnen und Schüler untergebracht (je nach Raumgröße). Die Tische werden aktuell entsprechend gestellt. Wie die Klassen aufgeteilt werden, liegt in der Organisation der Schulen.
  • Der Lahn-Dill-Kreis als Schulträger bringt in den Schulen in Abstimmung mit den Schulleitungen entsprechende Abstandsmarkierungen auf dem Boden an. Das passiert insbesondere in Bereichen, in denen mit vermehrten Menschenaufkommen gerechnet werden kann, zum Beispiel vor den Sekretariaten, Bibliotheken, Klassenräumen, etc.
  • Die bekannten Handhygiene-Regelungen sind bestmöglich einzuhalten.
  • In den Sanitärbereichen werden vom Lahn-Dill-Kreis Seife, Papierhandtücher und Toilettenpapier zur Verfügung gestellt.
  • Die Sekretariate werden mit einer Glasbarriere versehen und auch in den Schulmediotheken werden Schutzvorrichtungen zur Verfügung gestellt. Die Schulen werden täglich in allen Bereichen gereinigt.
  • Spielplätze, Sportanlagen und Sportfelder bleiben gesperrt.
  • Essen und Trinken ist von den Schülerinnen und Schülern selbst mitzubringen, da ein Mensa- oder Kiosk-Betrieb aufgrund der Hygienebestimmungen derzeit nicht gewährleistet werden kann.
  • Jede Schule verfügt bereits über einen eigenen Hygiene-Plan. Ergänzende Corona-Hygiene-Regelungen für die Schulen des Landes Hessen befinden sich derzeit auf Ministeriumsebene in Abstimmung und werden den Schulen im Landkreis bald vorliegen.

Wer geht ab dem 27. April 2020 zur Schule?

Der Schulunterricht startet hessenweit ab dem 27. April 2020. Schrittweise. Begonnen wird mit den Abschlussklassen von Haupt-, Real- und Berufsschulen sowie den vierten Klassen der Grundschulen. Auch in der Q2, das heißt für die 12. Klassen (G9) und die 11. Klassen (G8) fängt die Schule am 27. April wieder an. Abiturientinnen und Abiturienten müssen nur noch zur mündlichen Prüfung erscheinen. Die zentralen Haupt- und Realschulprüfungen finden nun vom 25. bis 29. Mai 2020 statt. An den Fachoberschulen verschieben sich die Haupt­termine der Abschlussprüfungen auf den Zeitraum vom 14. bis zum 19. Mai 2020.

Die Verkehrsgesellschaft Lahn-Dill-Weil stellt ab dem 27. April 2020 vom reduzierten Ferienfahrplan wieder auf den Schulfahrplan um. Der Fahrerbereich in den Bussen bleibt nach wie vor abgesperrt. Es findet kein Fahrscheinverkauf statt. Der Einstieg erfolgt weiterhin an der hinteren Tür der Busse.

Kontakt

Lahn-Dill-Kreis

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-0
info@lahn-dill-kreis.de