Bildungslandschaft Lahn-Dill

Der Lahn-Dill-Kreis will sicherstellen, dass alle Menschen, die in der Region leben und arbeiten, eine berufliche und individuelle Weiterentwicklung sowie kulturelle Teilhabe erreichen können. Dazu ist es notwendig, eine „Bildungslandschaft“ zu schaffen, innerhalb der über den gesamten Lebenslauf abgestimmte, aufeinander aufbauende Bildungsangebote zur Verfügung stehen. Das kommunale Gemeinwesen gewinnt durch gut ausgebildete und qualifizierte Bürgerinnen und Bürger. Landkreise, Städte und Gemeinden sehen sich daher in den letzten Jahren immer stärker in der Verantwortung, gemeinsam an der Biographie des Einzelnen orientiertes Lernen aktiv zu unterstützen (kommunale Verantwortungsgemeinschaft von Kreis und Kommune zum Thema Bildung). Von Bedeutung ist dabei, überall im Kreisgebiet gleichwertige Chancen auf Entwicklung und Teilhabe zu ermöglichen. Herausforderungen der Bildungslandschaft sind u. a.:

  • Frühkindliche Bildung
  • Schulische und berufliche Übergänge
  • Fort- und Weiterbildungsbeteiligung
  • Ganztags- und Betreuungsangebote
  • Integration der Flüchtlinge

Bei der Entwicklung der Bildungslandschaft werden Chancengerechtigkeit, Inklusion und Partizipation aller Bildungsbeteiligten angestrebt. Durch abgestimmte Qualifizierungsmaßnahmen, Beratung und Unterstützung des Bildungspersonals werden sowohl Bildungsanbietende als auch Bildungsnachfragende unterstützt.

Mit einer Auftaktveranstaltung im Oktober 2014 hat der Lahn-Dill-Kreis den Grundstein für die Entwicklung eines kommunalen Bildungsmanagements in der „Bildungslandschaft Lahn-Dill“ gelegt. Ein kommunaler Lenkungskreis wurde etabliert und drei Kompetenzteams zu Phasen des lebenslangen Lernens gebildet. Dabei handelt es sich um bereichsspezifische Arbeitsgruppen mit Experten aus den jeweiligen Fachgebieten:

  • Kompetenzteam „Vorschulische Bildung“: frühkindlicher Bildungsbereich (0 – 6 Jahre)
  • Kompetenzteam „Schule, Medien und kulturelle Bildung“: schulischer und außerschulischer Bildungsbereich (5 – 19 Jahre)
  • Kompetenzteam „Übergang Schule – Beruf, Erwachsenenbildung“: bildungsbiographische Altersgruppen von 17 – 99 Jahren

Derzeit wird ein datenbasiertes Bildungsmanagement in Form des Bildungsmonitorings aufgebaut (Zahlen, Daten, Fakten). Anhand der von den Kompetenzteams erarbeiteten Bildungsziele werden Bildungsindikatoren entwickelt. Auf der Basis von Daten sowie durch Transparenz über Bildungsakteure, -anbieter und -angebote soll die weitere Optimierung der regionalen Bildungszusammenarbeit, insbesondere an Übergangs- und Schnittstellen, gelingen. Ziel ist es, die Bildungsakteure im Lahn-Dill-Kreis bestmöglich zu unterstützen. Im Fokus steht dabei der sozialräumliche Ansatz, der eine nach den Städten und Gemeinden des Lahn-Dill-Kreises differenzierte Analyse ermöglicht.

 

 

Kontakt

Nicole Brinkmann

Bildungsmanagement

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1314
06441 407-1054
nicole.brinkmann@lahn-dil...

Kontakt

Sarah Oberding

Bildungsmonitoring

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1315
06441 407-1054
sarah.oberding@lahn-dill-...

Pressemitteilungen